DenkMal-Programm

An unserer Schule ist seit dem Schuljahr 2002/03 das DenkMal-Programm in Kraft. Das Programm geht auf das Ford-Modell des Amerikaners Edward Ford zurück. Es dient der Verbesserung des Schulklimas und einem störungsfreien Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler, die sich während des Unterrichts nicht an die vereinbarten Regeln halten können, bekommen im sog. DenkMal-Raum eine Hilfestellung, ihr Verhalten zu reflektieren.

Das DenkMal-Programm basiert auf drei Grundregeln:

  1. Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen.
  2. Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
  3. Jeder muss stets die Rechte der Anderen respektieren.

Hauptziel des Programms ist die Stärkung der Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler.